23 Lëtzebuerger Jongen

23 Lëtzebuerger Jongen (2017)

Poesiekurzfilm, 4 min., Farbe & schwarz-weiß, Stereo

Der Poesiekurzfilm „23 Lëtzebuerger Jongen“ adaptiert das gleichnamige Gedicht des luxemburgischen Schriftstellers Wëllem Weis, der es 23 Résistance-Kämpfern, die 1944 im Konzentrationslager in Hinzert erschossen wurden, gewidmet hatte. Dabei werden historische Aufnahmen des Hinzerter Lagers mit Ansichten des heutigen Geländes sowie Porträts der Résistance-Kämpfer verknüpft.

Der Film ging aus dem Dokumentarfilm-Projekt „Dir sid nët vergiess!“ hervor und wurde auf internationalen Poesiefilmfestivals gezeigt. Seine Uraufführung feierte er im Rahmen des Hauptwettbewerbs des Art Visuals & Poetry Festival 2017 in Wien. Im Januar 2018 wurde er innerhalb des 6th International Video Poetry Festival in Athen mit einer „Special Notice“ ausgezeichnet.

23 Lëtzebuerger Jongen im Filmportal